Bücher für eine bessere Work-Travel-Balance

Seien wir ehrlich, für die wenigsten von uns ist Reisen Alltag. Wir sind nicht alle Digitale Nomaden oder können davon leben, durch die Weltgeschichte zu reisen und sich die Bustickets durchs Bloggen zu verdienen. Ich selbst kann mir ein Leben als rastloser Reisender ohne Zuhause auch gar nicht vorstellen und freue mich nach jedem Abenteuer auch wieder auf ein bisschen Alltag – Freunde und Familie zu treffen, in der eigenen Küche zu kochen, meinen Hobbys nachzugehen, meinen Kopf im Beruf anzustrengen oder Bücher auf der eigenen Couch schmökern zu können. Trotzdem schaffe ich es eigentlich mindestens alle 2 Monate Reis‘ aus zu nehmen und neue Orte zu entdecken. Für mich ist das die ideale Work-Travel-Balance. Ich verdiene Zuhause als selbstständige Texterin gutes Geld und muss dann Unterwegs auf nichts verzichten (was nicht heißt, dass ich teuer reise, denn ich liebe nichts mehr als Road Trips im Camper Van oder möglichst nah am Leben der Menschen teilzunehmen – was in 5 Sterne Design Hotels nicht gelingen wird). Aber so ist eben jeder anders gestrickt. Damit Du herausfinden kannst, wie Du Deine Work-Travel-Balance finden kannst und welche Rolle das Geld verdienen dabei spielen soll/kann, empfehle ich Dir diese Bücher wärmstens. Sie sind alle so geschrieben, dass sowohl Festangestellte in 9-5 Jobs damit etwas anfangen können, also auch Selbstständige, Eltern oder Studienabsolventen.

 

Remote Office not required Buch „Remote – Office not required“ von Jason Fried und David Heinemeier Hansson

Ziel: Arbeiten von Homeoffice bis Hängematte

Kurzreise durchs Buch: Allein das Thema Homeoffice wird bei deutschen Chefs noch nicht so gern gesehen. Ich selbst habe da bereits viel Erfahrung gesammelt. Dieses Buch liefert so viele gute Argumente, warum das Arbeiten von Zuhause oder aus der Ferne erstrebenswert ist, dass Dein Chef gar nicht mehr nein sagen kann. Es handelt von Arbeitsmoral, Motivation, Neid, Vertrauen, Kosteneinsparung und sehr sehr glücklichen arbeitenden Menschen. Es beantwortet Fragen wie „Wer beantwortet das Telefon“ oder gibt Antworten darauf „wie man eine Routine bekommt“. Es ist sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer eine absolute Bereicherung und ich empfehle es nicht nur Dir, sondern ich habe es auch schon dem ein oder anderen Chef ans Herz gelegt. Gute Orte, um aus dem Ausland Remote zu Arbeiten findest Du z.B. hier.

Zitat: „The new luxury is the luxury of freedom and time. Once you’ve had a taste of that life, no corner office or fancy chef will be able to drag you back.“ Oder „Going remote allows the most talented people to produce the best work regardless of their location.“

 

Die Kunst anders zu Leben Buchtipp„Die Kunst anders zu leben“ von Chris Guillebeau

Ziel: Das persönliche Lebensglück zu finden

Kurzreise durchs Buch: Dieses Buch ist eine Anleitung zu einem Leben (und einer Arbeit) entgegen aller Konformitäten. Chris möchte seinen Lesern beibringen, genau das Leben zu führen, das man sich wünscht. Und zwar ohne Kompromisse. Seite für Seite gibt er Tipps, stellt allgemeine Regeln in Frage und gibt allerlei Hinweise den Weg zum persönlichen „Lebensglück“ zu finden. Er fordert auf, den eigenen Status Quo zu hinterfragen und zu verbessern. Er zeigt, wie man ein produktives Leben führt. Und er beweist mit seiner eigenen Geschichte, wie jeder Mensch seine Zeit nutzen kann, um der Welt etwas Gutes zu hinterlassen. Alle die nach der Lektüre von „Reis’ aus“ reisesüchtig sind, finden in diesem Buch eine Gebrauchsanweisung zu einem Leben, in dem man viel Zeit zum Reisen hat.

Zitat Chris: „Das Wichtigste bei einer unkonventionellen Lebensplanung ist, sich darüber im Klaren zu sein, was man eigentlich will. Oder wie die Grinsekatze in Alice im Wunderland es ausdrückte: „Wenn du nicht weißt, wo Du hinmöchtest, ist es egal, welchen Weg du wählst.“ Auf ein selbstbestimmtes Leben bezogen, bedeutet das: Wenn du nicht weißt, was du dir wirklich wünschst, woher willst du dann wissen, wie du es bekommen kannst? Es gibt aber auch noch einen zweiten Grund, aus dem es wichtig ist, seine Richtung klar zu definieren, egal, wie viel Geld man hat: Oft entdecken wir, dass das Leben, das wir uns wünschen, in viel greifbarerer Nähe liegt, als wir ursprünglich gedacht hatten.

 

Die 4 Stunden Woche Buch Work Travel Balance„Die 4-Stunden Woche“ von Tim Ferriss

Ziel: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

Kurzreise durchs Buch: In diesem Buch folgt ein Denkanstoß dem nächsten. Es gibt konkrete Beispiele aus dem Leben des Autors oder seiner Schüler und Freunde. Und kleine Aufgaben, die es selbst zu bewältigen gilt, um sich zu challengen. Viele der Sätze von Tim Ferriss gehen mir nicht mehr aus dem Kopf (z.B. Stelle Dir vor, was das Worst Case Scenario wäre, wenn Du nicht traust eine Sache anzugehen. Ist diese Situation lösbar? Wird sie Dich ruinieren? Nein? Dann probiere es!) und ich schaffe es auch mich an manchen seiner Weisheiten zu halten. Insgesamt geht es darum, im Hier und Jetzt eine bombastische Zeit zu leben und nicht auf die Rente hinzuarbeiten. Dieses Buch bringt Dich diesem Lebenstil vielleicht ein Stückchen. Auf jeden Fall wird es Dich dazu anregen, einige Dinge die Du automatisiert hast und einige Denkweisen die Du angenommen hast zu hinterfragen.

Zitat Tim: „Um Großes erreichen zu können, müssen Sie erst einmal die richtige Fragen stellen. Die meisten Menschen wissen nämlich nicht, was sie wollen…“ „Man muss die Frage nur genau genug stellen. Was willst Du? ist zu unpräzise…“ „Die übliche Antwort auf diese Frage hätte auch ich selbst noch vor fünf Jahren gegeben: glücklich zu sein! Inzwischen halte ich das nicht mehr für eine gute Antwort. Glücksgefühle kann man mit einer Flasche Wein kaufen; das Wort Glück ist mittlerweile so allgegenwärtig, dass es fast nichts mehr bedeutet.“ …“Die Frage die Sie sich selbst stellen sollten, lautet nicht Was will ich? oder Was sind meine Ziele?, sondern Was würde mich begeistern?“ … denn „Das Gegenteil von Glück ist – und das ist der entscheidende Punkt – Langeweile.“

 

Welche Bücher fehlen in der Liste? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Categories: Inspiration, Reiselektüre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.